Segel-Bundesliga Spezial

Duisburger Segel-Club, NRW (DSC)

Alt text Foto: DSBL / Lars Wehrmann

Gleich zweimal in die Qualifikation für die 2. Liga musste der Duisburger Segel-Club 2014. Nur vier Punkte hatten das DSC-Team aus der ersten Wertung im April mit in die Saison genommen. In Tutzing war es gar nur einen Punkt, in Friedrichshafen segelten die Duisburger immerhin auf Platz 14. Doch damit waren sie insgesamt Schlusslicht in der 2. Liga 2014, mussten also im Oktober erneut in die Qualifi kation für die Saison 2015. Gegen rund 50 Mitbewerber aber behielten die Duisburger die Nerven, segelten auf Rang fünf und blieben so in der 2. Liga.

„Unser Ziel ist der Klassenerhalt – ohne Relegation“, redet DSC Pressesprecherin Heide Bergschmidt Klartext, „nicht wieder so’ne Zitterpartie!“ Das Projekt Bundesliga wurde in dem 1955 gegründeten und rund 300 Mitglieder starken Verein von Anfang an unterstützt, von Mitgliedern wie vom Vorstand. „Der erste große Erfolg war, das überhaupt geschafft zu haben“, erinnert sich Bergschmidt an die Qualifikation im April 2014. Danach musste ein Tief verkraftet werden, als sich der DSC vom Tabellenende nicht lösen konnte.

Mit Stolz erfüllte nachher aber der im Oktober erreichte Klassenerhalt für 2015. Eine „gute Mischung von jungen und erfahrenen Seglern“ ist die Kernmannschaft des DSC. Das sind zum einen Team-Manager (sowie Jugendwart des DSC) Peter Stein und Kai Kemmling (beide ehemals Deutsche Meister im Matchrace). Aus dem Jugendlager kommen Alexander Jansen (420er), Eike Hemming (Laser) und Sven Möller (Europe). Aus diesen fünf Seglern wird das Basisteam gebildet, weitere Regattasegler gehören zum Liga-Pool des DSC. Mehrere Trainings mit Vereinen im Revier, aber auch in Hamburg (Kai Kemmling ist der Bruder von Carsten beim NRV) waren geplant.

LIGA-HISTORIE: 2013: nicht teilgenommen 2014: Platz 18 -> Qualifikation: Platz 5 (Klassenerhalt in der 2. Liga)

ZIEL 2015: Klassenerhalt durch einen Platz im vorderen Mittelfeld

FAVORITEN: HSC, SKBUe, PYC

TEAM DSC: Eike Hemming, Alexander Jansen, Kai Kemmling, Ansgar Lorenz, Sven Möller, Markus Baden, Jonathan Bergschmidt, Caroline Jansen, Jordi Ohligschläger, Frank Schumacher, Michaela Stein und Daniel van Bonn, Team-Manager: Peter Stein (Stand März 2015)

Veröffentlicht am : 15.04.2015