Segel-Bundesliga Spezial

Yachtclub Strelasund, Mecklenburg-Vorpommern (YCSTR)

Alt text

Achtung, die Jungs aus Stralsund kommen! Dass es auf dem Wasser schnell unterwegs ist, hat das Team des YC Strelasund im vergangenen Jahr eindrucksvoll bewiesen. Bei den German Open der Melges 24 war der YCSTR das beste deutsche Boot. Und von der schnellen Sorte waren die Hansestädter auch bei der Entscheidung, an der Relegation zur 2. Bundesliga im Oktober teilzunehmen.

Spontan entschieden und erfolgreich gesegelt, war schließlich das Fazit nach der Teilnahme vor Glücksburg. Als Drittplatzierte unter den 52 gestarteten Mannschaften qualifizierten sich die Stralsunder für die Liga und sind nun gespannt, was auf sie zukommt. „Wir sind froh, dass wir mitmachen können. Der Klassenerhalt ist vorerst das Ziel“, sagt der Zweite Vorsitzende des Vereins, Dieter Fabian, der für die Meldung der Mannschaft verantwortlich war. Jetzt gilt es, einen Kader zusammenzustellen, der die gesamte Saison bestehen kann. Denn die Kernmannschaft des erfolgreichen Melges-Teams besteht vor allem aus Studenten, die an verschiedenen Orten studieren. Auf eine breite Basis kann das Team aber hoffen, denn im Verein ist es gut angesehen, bekommt die volle Unterstützung (auch in Sachen Logistik) und bringt sich auch selbst intensiv ein. So sind die Aktiven voll in die Organisation der Stralsunder Segelwoche integriert und haben für den Sommer auch die German Open der Melges 24 an den Sund geholt.

LIGA-HISTORIE: 2013: nicht teilgenommen 2014: Relegation zur 2. Liga: Platz 3

ZIEL 2015: Klassenerhalt

FAVORITEN: nicht zu benennen

KERN-TEAM YCSTR: Conrad Brinkmann, Dirk Hoff mann, Rudi Reiss, Eric Werner (Stand März 2015)

Veröffentlicht am : 15.04.2015