Meldung aus dem 18footer-Klassenraum :

jumpin ILVE

Europameisterschaft der 18 Footer in Torbole am Gardasee

18 Footer Skiff EM 2017

In Torbole am Gardasee trafen sich vom 1.-7. Juli die top Teams beider Hemisphären zur internationalen Euro 2017 der 18 Footer Skiffs.

Zwei Container mit 8 Booten aus Sydney, vier Boote aus Neuseeland und ein Wiedersehen mit all den anderen Irren- auch eine der vielen faszinierenden Facetten des 18 Footers.

Eine grossartige Segelwoche geht zu Ende mit gewohnt traumhaften Bedingungen. Wind oberes Ende kleines Rigg und die neuralgischen Luv und Leetonnen in windschwächeren Bereichen - so einfach kanns sein.

Yamaha aus Neuseeland dominierte das Feld und fuhr trotz mäßiger Starts eine perfekte Serie. Boat speed makes your tactics ingenious.... Das deutsche Team Euro Link mit Friedrich Renner, Christian Meißner und Phillip Solbrig als Ersatz für Tom Eggersdorfer startete mit einem siebenten Platz, ein Bruch des D1 Beschlages beendeten dann aber jäh den erstenTag auf dem Wasser. Insgesamt fielen 5 Boote aus, LUMIX mit angeknackstem Wing, ein Aussie mit gerissenem Fall und beLight mit gebrochener Saling und Maersk mit gebrochenen Rippen und leider auch aufgespießter Lunge. Auf dem Wasser wurde ein Surfbrett samt Rigg zerkleinert, der Surfer selbst konnte unverletzt geborgen werden und jammerte lautstark am Strand weiter..... Der Strand voller Zuschauer, riesen Party an Land - da waren die Ergebnisse fast schon egal. Länderpunkte ausgeglichen (AUS ; GER 1:1) , auf dem Wasser gewann Yamaha (NZ) alles, C TEC (NZ) mit Alex Vailings, Eike Ehrig und Grant Rollerson wurde zweiter, EuroLink (GER) wurde dreizehnter von achtzehn weltklasse Teams.

Friedrich Renner


Weiterführende Links:

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Weitere Meldungen Alle Artikel
test

18 Footer Skiff EM 2017

18 Footer Skiff EM 2017 - Europameisterschaft der 18 Footer in Torbole am Gardasee

Veröffentlicht am : 10.07.2017