Aktuelles

Führungswechsel bei Bavaria

Lutz Henkel wird seine neue Aufgabe zum 1. Februar 2015 übernehmen und löst damit Constantin von Bülow ab, der als Sprecher des Beirates in das Aufsichtsgremium von Bavaria wechseln wird.

Alt text

Unter der Leitung von Constantin von Bülow wurde Bavaria in den letzten beiden Jahren nicht nur stabilisiert und professionalisiert, auch der Grundstein für das weitere profitable Wachstum des Unternehmens wurde gelegt: „Ich bin mehr als zufrieden mit der Entwicklung, die wir mit Bavaria bis heute gemacht haben. Wir haben modernste Prozesse und Methoden der schlanken Produktion und ein höchst anspruchsvolles Qualitätsmanagement implementiert. Wir sind in den so wichtigen und wachsenden Markt für Katamarane eingetreten und haben sehr erfolgreich unsere SPORT-Linie erneuert. Die neue SPORT 360 zum Beispiel hat den „Best of Boats“ Award in Berlin gewonnen und die neue SPORT 400 ist für den „Powerboat of the Year“ Award in Düsseldorf nominiert. Weiterhin sind bei den Segelyachten die CRUISER 46 und der neue Katamaran NAUTITECH OPEN 40 für den „European Boat of the Year“ Award nominiert. Die Märkte Amerika und Asien haben sich für uns sehr positiv entwickelt, wir haben unser weltweites Netzwerk für Service und die Ersatzteileversorgung ausgebaut und nach einigen wirtschaftlich schwierigen Jahren werden wir in dem Geschäftsjahr 2014/15 den operativen Break-Even erreichen. Ich bin sehr stolz, dass ich einen Beitrag zu der Erfolgsgeschichte von Bavaria leisten durfte und übergebe nun gern den Staffelstab an Lutz Henkel.“
Vor seiner neuen Aufgabe bei Bavaria war Lutz Henkel als CEO bei der Salona Gruppe tätig und ist selbst passionierter Segler. Er verfügt über eine einschlägige mehr als 20-jährige Berufserfahrung in verschiedenen Industriebereichen, dem Qualitätsmanagement, dem Projektmanagement, sowie im Vertrieb und Marketing. Lutz Henkel leitete verschiedene Geschäftsbereiche und Unternehmen in Deutschland, Luxemburg, Frankreich und in den USA.

„Es war immer das Bestreben Bavaria in die Hände eines CEO zu legen, der langfristig das Unternehmen weiter führen soll. Wir sind sehr glücklich darüber, nun einen hochqualifizierten CEO gefunden zu haben, der sowohl über ein profundes Wissen in der Yachtindustrie als auch einen reichen Erfahrungsschatz aus anderen Industrien verfügt. Mit Lutz Henkel als neuem CEO und Constantin von Bülow als Sprecher des Beirates und Vertreter der Inhaber haben wir das perfekte Setup, um den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen und profitables Wachstum voranzutreiben“, erklärt Peter Williamson, Mitglied des Beirates der Bavaria Yachtbau GmbH

Lutz Henkel freut sich auf seine neue Aufgabe: „Bavaria ist ein großartiges Unternehmen und eine werthaltige Marke, mit ebenso großartigen Produkten und einem enormen Potenzial. Auf dem Fundament solider deutscher Ingenieurskunst und Qualität freue ich mich nun Bavaria auf seiner spannenden Reise zum Marktführer langfristig begleiten zu dürfen. Mit Daniel Kohl (Produkt & Marketing), Meik Lessig (Sales & Aftersales), Sebastian Jürgens (Produktion) und Christian Hollstein (Finanzen) habe ich ein versiertes Team an meiner Seite, mit dem wir sicher schnell weitere Erfolge feiern werden.“

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
test

Der FC St. Pauli geht segeln

Der FC St. Pauli gründet als wohl erster Fußball-Proficlub in Deutschland eine Segelabteilung

test

Frohes Neues Jahr

Wir wünschen allen Lesern/innen und Kunden einen guten Start in das neue Jahr und bedanken uns für die Treue und gute Zusammenarbeit.

Veröffentlicht am : 09.01.2015