Star Sailors League

Erster SSL City Grand Slam in Hamburg

Denn dort segeln vom 3. bis 7. Mai die besten Starboot-Teams der Welt beim ersten SSL City Grand Slam. Anlässlich des 50. Erich F. Laeisz-Preises richten der NRV und die Hamburger und Lübecker Starboot-Flotten zusammen mit der Star Sailors League (SSL) das sportliche Topereignis auf der Alster aus.

Johannes Polgar and Markus Koy Foto: NRV/SSL

Johannes Polgar and Markus Koy Foto: NRV/SSL

Auf der Meldeliste, die schon 24 Stunden nach Freischaltung gefüllt war (und daraufhin noch erweitert wurde), finden sich inzwischen über 90 Teams aus 18 Nationen, darunter zahlreiche Olympiamedaillengewinner, Welt- und Europameister, wie zum Beispiel George Szabo (USA), Bruno Prada (USA), Diego Negri (ITA), Roberto Benamati (ITA), Emilios Papathanasiou (GRE) oder Mateusz Kusznierewicz (POL).

Als Lokalmatadoren vom NRV gehen unter anderem Johannes Polgar und Markus Koy, die Europameister 2010, und Robert Stanjek und Frithjof Kleen, Weltmeister 2014, an den Start. Mit Achim Griese (NRV) und Michael Marcour, die schon 1984 zusammen olympisches Silber im Starboot gewannen, ist ebenfalls durchaus in den vorderen Rängen zu rechnen. Die Konkurrenz aus dem eigenen Verein ins allerdings stark. So hat zum Beispiel auch Alexander Hagen, Olympiateilnehmer, mehrfacher Weltmeister und deutscher Meister, für das Großereignis in seinem Heimatclub gemeldet. Er segelt zusammen mit Uli Seeberger (Yacht-Club Radolfzell).

Das Preisgeld der Regatta beträgt CHF 100.000, verteilt auf die Top 20 platzierten Teams und wird von der SSL vergeben.

Die Organisatoren erwarten ca. 200 Segler mit ihren Familien und Gästen, sowie internationale Presse, Sponsoren und Zuschauer, die sich das Spektakel auf der Außenalster vom Steg des NRV ansehen können.

Die Rennen werden mittels 3D GPS-Tracking grafisch aufbereitet und im Live-Stream mit Expertenkommentar übertragen.

Schirmherr der Regatta ist der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Olaf Scholz.

Für Hamburg und den Norddeutschen Regatta Verein hat diese Veranstaltung besonderen historischen Wert, denn das Starboot hat gewissermaßen seine „Wiege“ auch ein bisschen im NRV. Der erfolgreiche Reeder Erich F. Laeisz und spätere Vorsitzende und Kommodore des Clubs entdeckte das Boot Anfang des vorigen Jahrhunderts in den USA und ließ es nach seiner Rückkehr in Hamburg nachbauen. Damit begann der Erfolg des Starbootes in Nordeuropa.

Live-Übertragung aus Hamburg vom 3. bis 7. Mai
Über 90 Teams aus 18 Ländern werden am SSL City Grand Slam beim Norddeutschen Regatta Verein in Hamburg teilnehmen. Mit vielen Olympiamedaillengewinnern und Starboot-Weltmeistern am Start, kann man sich auf spannende enge Rennen und spektakuläre Manöver gefasst machen! Die Action kann auch im Internet-Livestream mit Expertenkommentar von verschiedenen Studiogästen verfolgt werden. Auf dem Wasser kommen hochmoderne Kameratechnik und Virtual Eye 3D-Grafik zum Einsatz. Außerdem kann man den Kurs in einer „Virtual Regatta“ nachsegeln.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen SSL City Grand Slam-Website

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Regatta Alle Artikel
test

Die Regatta-Routiniers

Ein großes ehrenamtliches Wettfahrtleiter-Team aus Bremen hat sich national und international einen guten Namen gemacht

Veröffentlicht am : 22.04.2016