Testbericht

Bavaria 41

Alt text Zurück nach schweißtreibendem Segeln auf der Bucht von Palma, registrierten wir konsterniert, wie einfach doch die Beurteilung einer Yacht nach anderen Maßstäben sein kann. „Mir gefällt das neue Blau im Bavaria Streifen“, war ein Argument, das uns noch gar nicht aufgefallen war. In der Tat. In Kombination mit gleichfarbigem Wasserpass, Segelkleid, Sprayhood oder Bimini wirkt die Yacht ausgesprochen elegant. Entscheidender ist sicher der Preis der 41er und hier kann man nur zu dem Fazit kommen „viel Schiff für ́s Geld!“ Für 128.550 Euro in der Grundausstattung und 154.040 Euro mit High-Tech Segelsatz, Blei-Tiefkiel, Teak auf Laufdeck, Selbststeueranlage, Rodkick, Spi-Lifteinrichtung und vielen weiteren, das Leben an Bord angenehmer machenden Einrichtungen, bekommt der Kunde einen ausgesprochen hohen Gegenwert für sein Geld.
Der attraktive Grundpreis des absolut segelfertigen Schiffes lässt dem Kunden dabei viel Spielraum für eine individuelle Aufrüstung für den ganz persönlichen Einsatzbereich. Bavaria Giebelstadt liefert mit der 41er einen weiteren Beleg für den hochwertigen Standard seiner Serienfertigung und gibt dem Wettbewerb beim Preis/Leistungsverhältnis der Yacht eine weitere harte Nuss zu knacken.

Testbericht kaufen


PDF-Dokument jetzt kostenpflichtig herunterladen. Die Bezahlung erfolgt per PayPal. Sie erhalten umgehend per Email einen Link zugeschickt, über den Sie den Bericht im PDF-Format abrufen können. Zum Öffnen des PDF-Dokumentes muss auf Ihrem Rechner ein Adobe PDF-Reader installiert sein.


Testberichte Alle Artikel
test

Corsair 760

Speedboot auf drei Beinen: Corsair 760

test

Leopard 45

Touren-Katamaran mit Sportsgeist: Leopard 45

test

Bavaria C 57

Neues Flaggschiff von Bavaria: Bavaria C 57

Veröffentlicht am : 01.09.2002